Sie sind hier:  >>> Verein 

Mitgliederversammlung 2017

Mitgliederversammlung 2017

 

Fritz Baumann über 40 Jahre im Vereinsvorstand



Besondere Ehrungen bei der Jahreshauptversammlung des TV Obing

Ein besondere Höhepunkt auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung des TV Obing: Der langjährige zweite Vorsitzende und Kassier Fritz Baumann erhielt aus den Händen von Philipp Weißenbacher, stellvertretender Kreisvorsitzender des Bayerischen Landes-Sportverbandes (BLSV) in Traunstein die Verdienstnadel in Gold mit Brillanten, selbstverständlich mit Urkunde, die dritthöchste Ehrung, die der BLSV überhaupt zu vergeben hat. Gewürdigt wurde damit die über 40-jährige ehrenamtliche Tätigkeit Fritz Baumanns im Vorstand des TV Obing. TV-Obing Vorsitzender Thomas Schmitz bedankte sich bei ihm für die vergangenen Jahrzehnte aufopferungsvoller Arbeit und das harmonische und freundschaftliche Zusammenwirken: „Ohne dich wäre unser Verein nicht der, der er heute ist!“

Ebenfalls vom stellvertretenden Kreisvorsitzenden des BLSV für seinen langjährigen ehrenamtlichen Einsatz ausgezeichnet wurde Richard Altenweger, der seit mehr als 20 Jahren die Abteilung Volleyball mit viel Geschick und Weitsicht leite und dort momentan die Jugendarbeit forciere.

Ein wichtiger Punkt der Jahreshauptversammlung war die Ehrung langjähriger Mitglieder. 48 Mitglieder erhielten für 25-jährige Mitgliedschaft eine Ehrennadel, 14 wurden für 50 Jahre Mitgliedschaft geehrt, vier für 60 Jahre zu Ehrenmitgliedern ernannt, zwei für 65 Jahre und drei für 70 Jahre Mitgliedschaft ausgezeichnet und Rosa Zimmermann konnte sogar zu 75 Jahren Mitgliedschaft beglückwünscht werden. Darüberhinaus wurden die Fähnriche Georg Baumann, Ernst Hofmaier, Josef Parzinger, Josef Plank jun. und Werner Specht für meist jahrzehntelangen Einsatz geehrt sowie die Kassenprüfer Alexandra Zierer, Hans Asböck und Wolfgang Grill.

Ebenfalls ausgezeichnet wurden Sportler, die im letzten Jahr besonders erfolgreich waren. Bei den Stockschützen wurde die Mannschaft Hermann Hart, Ernst Hofstetter, Georg Schwerdtel und Peter Weiß bei den Sommermeisterschaften in der Kreisklasse C Meister und steigt in die nächsthöhere Klasse auf. Die Kinder und Jugendlichen der Meistermannschaften und die Meister in den Bereichen Tennis und Turnen waren bereits auf dem Vereinsjugendtag für ihre herausragenden Leistungen geehrt worden.

1500-Mitglieder-Marke überschritten

Mit aktuell 1508 Mitgliedern durch eine 1,5-prozentige Steigerung der Mitgliederzahl im letzten Jahr hat der Obinger Verein nun die 1500-Marke überschritten – da dürfte sich im Übrigen der Vorsitzende nun laut Satzung des BLSV nun Präsident nennen. Aus dem Kassenbericht von Fritz Baumann ging hervor, dass der Sportbetrieb aus den üblichen Einnahmen finanziert werden konnte, so dass die finanzielle Ausstattung des TV Obing weiterhin recht zufriedenstellend ist und man sich kommenden großen Aufgaben beruhigt stellen kann.

Die Realisierung des aktuellen Investitionsvorhabens, des Baus einer Garage neben dem Sportplatz für den Vereinsbus, die ursprünglich für das Jahr 2016 vorgesehen war, wurde ins laufende Jahr verschoben. Laut Kassier Fritz Baumann waren dafür zwei Faktoren maßgebend. Der vorgesehene Kostenrahmen von 30000 Euro kann nur mit viel ehrenamtlicher Hilfe eingehalten werden, doch 2016 waren fast alle Aktiven des Vereins mit Organisation und Durchführung der Beiträge zum Festjahr „1300 Jahre Obing“ beschäftigt. Dazu kamen Unstimmigkeiten mit der Baubehörde im Landratsamt, die nun durch einen modifizierten Plan möglichst schnell ausgeräumt werden sollen. Denn der Bus ist wichtig für die Betreuung der zahlreichen jugendlichen Sportler im Verein und benötigt eine gute Unterstellmöglichkeit dringend, nachdem der Platz im Ortnerhof nun schon nicht mehr zur Verfügung steht.

Weitere Rücklagen sind für die Sanierung der Tennisplätze vorgesehen, die in den letzten Jahren auf Grund der guten Pflege durch die Tennisabteilung immer wieder hinausgeschoben werden konnte, aber in absehbarer Zeit fällig sein wird.
Der monatlich tagende Turnrat, d.h. der Vorstand mitsamt Abteilungsleitern, befasste sich laut Vorsitzendem Thomas Schmitz in erster Linie mit organisatorischen Fragen des täglichen Sportbetriebs, mit Terminen, Hallen- und Busbelegungsplänen, mit Zuschussanträgen und Planungen von Aktivitäten des Hauptvereins sowie mit Sonderfragen und Problemen der Abteilungen. Intensiv überwacht wurde die Aktualisierung der polizeilichen Führungszeugnisse für Übungsleiter. Für die ansprechende und informative Homepage sei dritter Vorsitzender Ernst Kunz zuständig und sie sei stets in einem aktuellen Zustand, hob Thomas Schmitz hervor. Insgesamt brächten sich augenblicklich mehr als 70 Mitglieder ehrenamtlich ein, damit sie selbst und viele andere Mitglieder, vor allem die vielen Kinder und Jugendlichen, dem wunderschönen Freizeitvergnügen „Sport“ nachgehen könnten. Lobend erwähnte der erste Vorsitzende die Beteiligung am Festjahr „1300 Jahre Obing“ und den tatkräftigen Einsatz der Mitglieder des TV Obing aus allen Abteilungen bei den Veranstaltungen

 

Zurück Weiter