Sie sind hier:  >>> Abteilungen  >>> Turnen 

Turnen

 

Mail: Turnen

 

 

Montag, 8. April 2019
Vronie Grill Bayrische Meisterin im Einzelwettbewerb



Bereits vor zwei Wochen feierte Vronie Grill zusammen mit ihrer Mannschaft den großen Erfolg beim ersten Wettkampf in der Landesliga 4 der Gerätturner. Nun fuhr sie ihren persönlich bedeutendsten Sieg für den TV Obing ein und holte sich nach dem Titelgewinn im letzt jährigen Mannschaftswettbewerb nun auch die bayrische Krone im Einzelwettbewerb der Leistungsklasse 3 des BayernCups in Unterföhring.
Gestartet wurde dort in einer top ausgestatteten Halle und unter bester Organisation wie gewohnt im 4-Kampf an den Geräten Sprung, Barren; Balken und Boden. Dabei glänzte Grill besonders am Sprung und entschied somit im Endergebnis mit 49,850 Punkten den Gesamtsieg sprich den bayrischen Meistertitel für sich. Den zweiten Platz belegte Anna-Lena Stiemer vom TSV Jetzendorf (48,900 Pkt) vor der Bronzegewinnerin Sabrina Schlicker (TSV Buttenwiesn, 47,750Pkt). „Es war der perfekte Tag für mich,“ sagte Vronie Grill freudestrahlend nach dem Wettkampf „und das Quäntchen Glück, das ja auch immer dazugehört, hat gereicht für den Sieg“-
Auch ihre TVO-Mannschaftskolleginnen Mariella Huemke (7. Rang) und Nina Thussbas (13.) waren unter den Top 15 der LK3 (Jahrgang 2004/5) zu finden.

In den Jahrgängen 2006/2007 ebenfalls in der LK3 vertreten war Marie Baumgartner vom TVO und konnte dort durch eine hervorragende Leistung am Sprung den überraschenden fünften Platz mit nur zwei Punkten Rückstand auf die Siegerin vom TSV Dachau belegen. Ebenfalls in der LK3, aber Jahrgänge 2008/2009, startete Eva-Maria Niedermeier, die für den TVO in der Mannschaft I in der Landesliga turnt, und gewann für ihren Heimatverein, den TSV Neuötting, die Goldmedaille vor Lisa Rudolf (Unterföhring) und Mia Reimann vom TSV Schwaben Augsburg. Den vierten Platz belegte Lena Steinbeißer (TSV Waging), eine weitere Turnerin aus dem Inn-Chiem-Rupertigau (ICR).
Ebenfalls aus Waging qualifizierte sich Alina Hofmann mit besten Übungen in der LK1 für den DeutschlandCup.

Bereits am nächsten Tag ging es für die Obinger Mädchen zusammen mit ihrer Trainerin Ute Geber dann schon wieder weiter nach Neuötting, dort fand der 1. Gauliga Wettkampf des ICR beim TSV Neuötting statt. Mit dabei waren ebenfalls Vroni Grill und Anna Thussbas , die für den TVO als Kampfrichter fungierten und erste Erfahrungen im Werten von Kür-Übungen sammelten.

Und auch in Neuötting überzeugten die Sportlerinnen in zwei Mannschaften Obing II und Obing III in der Gauliga Klasse 2. Das Team Obing II, angeführt von Anna Knappe, landete mit nur einem Zehntel Rückstand auf dem zweiten Platz hinter dem TSV Tittmoning, der sich mit 48, 300 Punkten an die derzeit erste Stelle der LK4 schob, den dritten Platz errang der TSV Waging II.
Auch Obing III, mit den Jahrgängen 2010/2011 immerhin die Jüngsten in der LK4, schlug sich tapfer und erreichten den sechster Platz, sammelten viel Wettkampfluft und Erfahrungen.

Den Schlussakkord dieses erfolgreichen Sportwochenendes setze dann noch Obing I in der Gauliga Klasse 1: Das Team, bestehend aus Marie Baumgartner, Nina Thussbas, Luisa Preintner, Antonia Stadler und Franziska Giel erturnte sich mit satten 8 Punkten Vorsprung den ersten Patz in der Rangliste vor dem TSV Waging I und dem TSV Neuötting I. „Es war ein super Wochenende für Marie“ lobte Trainerin Ute Geber. Baumgartner lag mit 50,000 Punkten in der Einzelwertung dicht gefolgt von Nina Thussbas (49,55 Pkt) und den beiden weiteren Vereinskolleginnen Preintner und Stadler vor den weiteren Teilnehmerinnen.

Nur kurz wird die Pause für die Turnerinnen nach diesem Erfolgswochenende sein, denn die 2. Runde der Gauligawettkämpfe findet bereits am 05.05.2019 statt. Diesmal ist der TV Obing selbst Ausrichter und freut sich schon auf einen spannenden Wettkampftag vor heimischer Kulisse.


Die ausführlichen Ergebnisse sind abzurufen unter http://www.turngauicr.de/

Sonntag, 31. März 2019
Obing I derzeit auf dem ersten Rang in der Gauliga

Souverän an die Spitze:
Antonia Stadler, Marie Baumgartner, Nina Thussbas, Franziska Giel und Luisa Preintner mit Co-Trainer Karl Schuster


Erfolgreiches Debüt des TV Obing in der Landesliga4 der Gerätturner

Mit einem riesen Erfolg konnte die Mannschaft Obing I, mit den Turnerinnen Vronie Grill, Eva-Maria Niedermaier, Mariella Huemke und Nina Thussbas, ihren ersten Wettkampf in der Landesliga 4 der Gerätturner in Illertissen bestreiten.
War man mit dem Ziel „nicht gleich wieder absteigen“ angetreten, so ist der vierte Platz ein deutliches Zeichen für die Topform der Mannschaft. Trainerin Ute Geber und Co-Trainer Karl Schuster werden nun die Mädchen in intensiver Arbeit auf den zweiten Durchgang im Juni in Pfuhl vorbereiten, denn erst nach diesem Wettkampf ergibt sich eine Rangliste. „Unser Ziel ist ein Bronzemedaille“ sagte Geber nach dem tollen Ergebnis voller Enthusiasmus.
Als weiterer heimischer Verein landete der TSV Tittmoning auf Platz 8.

Montag, 25. März 2019
Gelungener Saisonauftakt bei den Gau Einzel Meisterschaften

Nur zwei Wochen vor dem Debüt der Mannschaft Obing I in der Landesliga, das am letzten Märzwochenende in Illertissen stattfinden wird, starteten in Waging die zahlreichen Nachwuchsturnerinnen des TVO bei den GauEinzelwettkämpfen .

Dort erturnten sich die Obinger Sportlerinnen wiederum überragende Ergebnisse und sicherten sich gleich fünf Siege, davon dreimal die Doppelspitze und zweimal die Bronzemedaille.

Knapp 250 Turnerinnen gingen Mitte März in der Waginger Bergader-Sportarena an den Start der Gerätturnwettkämpfe Einzel des Turngaues Inn-Chiem-Ruperti. Geturnt wurde in den Klassen der Gaukinderturnliga (WL) und der Gauklasse (WG), in der Übungen bis zur höchsten Schwierigkeitsstufe P9 geturnt werden. Die Obinger Turnerinnen starteten in acht Leistungsklassen an den Geräten Sprung, Stufenbarren bzw Reck, Schwebebalken und Boden.

Beste Einzelturnerin des TVO an beiden Wettkampftagen war Mariella Hümke (Jhg 2005), die mit ausgeglichenen, souveränen Leistungen an allen Geräten die Höchstnoten erzielte und mit 70,65 Punkten die „magische Schallmauer“ im Gerätturnsport von 70 Punkten überflog.
Auf dem Zweiten Platz stand Ronja Wimberger vom TSV Trostberg (68,85 Pkt) dicht gefolgt von der nächsten Obingerin, Luisa Preintner, die mit 66,60 Punkten die Bronzemedaille in der Wettkampfklasse WG 13 gewinnen konnte.

In der Gauklasse WG14 (Jhg 2006/07) legte Anna Radlbrunner vom TVO mit ihrer klaren Bestmarke am Barren (18,050) die Grundlage für ihren Sieg vor ihrer Vereinskollegin Marie Baumgartner. Der dritte Platz ging an Lara Schmid (TV Traunstein)
Und auch in den Gauklassen WG 15 und 16 waren die Turnerinnen aus Obing mit dem jeweils fünften Platz durch Franziska Löw und Julia Meilinger sehr gut vertreten.

Weitere Highlights setzten die Obinger dann in den Wettkampfklassen der Gaukinderturnliga, dort gingen drei der vier Siege an den TVO!
Den ersten Doppelsieg gab es in der WL14 durch Anouk Ißmer vor Amelie Thusbass vor der Drittplazierten Vannessa Penzel (TSV Trostberg).

Damit aber noch nicht genug, errangen in der Klasse WL16 mit stolzen 52 Teilnehmerinnen (!!) Lilli Asanger (1.) und Hannah Kuck (3.) zwei Podestplätze, den tollen zweiten Platz belegte Lena Mayer vom Gastgeber TSV Waging.

Auch damit war der Medaillenregen für die Obinger noch nicht zu Ende, in der WL17 (Jahrgänge 2012 und jünger) gelang das „Triple“, nämlich der dritte Doppelsieg für den TVO durch Romy Lamprecht und Hanna Meilinger , dahinter folgte der TSV Waging, vertreten durch Miriam Schranke .

Mit diesen hervorragenden Ergebnissen, war der TVO nach zwei Veranstaltungstagen nicht nur einer der teilnehmerstärksten sondern auch der bestplatzierte Verein und die Trainerin Ute Geber konnte mit Ihren Mädchen einen tollen Erfolg feiern.


Die ausführlichen Ergebnisse sind abzurufen unter http://www.turngauicr.de/

Montag, 25. März 2019
Jahreshauptversammlung 2019 mit zahlreichen Ehrungen

Zweite Vorsitzende Sabine Willisch hielt stellvertretend für Abteilungsleiterin Jutta Wackerbauer gleich zu Beginn der diesjährigen Jahreshauptversammlung einen kurzen Rückblick auf das erfolgreichste Jahr in der Geschichte der Turnabteilung.

So bereitete es ihr größte Freude zahlreiche Turnerinnen der Leistungsturngruppe für ihre hervorragenden Ergebnisse bei den Gaueinzel- und Mannschaftswettkämpfen auszuzeichnen.
Das Highlight 2018 war natürlich der Sieg der Bayrischen Meisterschaften im Gerätturnen des bayrischen Turnverbands in Bamberg, den die Mannschaft Obing I mit ihrer Trainerin Ute Geber nach Obing holten konnte. Ausserdem holten insgesamt 29 Turnerinnen satte 69 erste Plätze für den TVO, die weiteren Stockerlplätze waren schon fast nicht mehr zählbar.

Ruhiger lief es letztjährig bei den Trampolinturnern des TVO, doch auch in der Gaumeisterschaft, die in heimischer Halle veranstaltet wurde, war man in den vorderen Rängen dabei. Die Gruppe trainiert mit aktiven Sportlern von sechs bis 55 Jahren unter Leitung von Claudia Großmann und Michaela Pfautsch

Weiters konnten alle Spartenleiter von einem sehr aktiven Vereinsjahr 2018 mit großem Zulauf gerade bei den Kindern berichten.
Das Eltern-Kind-Turnen wird nach dem Abschied der Übungsleiterinnen Sabine Willisch und Nicole Ober nun von vier Müttern mit unterschiedlichen Schwerpunkten abwechselnd gestaltet. Neu hinzugekommen ist auch die Gruppe von Conny Auanger, die mit ca 15 Kindern einmal pro Woche „Modern Dance nach Iwanson“ trainiert.

Nach dem Bericht der Abteilungsleitung, des Kassiers und der Entlastung der Abteilungsleitung, wurde dann noch der gerade erst fertiggestellte Imagefilm der Leistungsturner gezeigt, der einen umfassenden Einblick in das Training der Obinger Mädchen gibt.

Als Dank für die hervorragenden Leistungen um den Turnsport und die viele ehrenamtliche Vereinsarbeit erhielten alle Aktiven und auch die Trainer, Helfer und Abteilungsleitungsmitglieder, die die oft aufwendige Hintergrundarbeit leisteten, eine der beliebten, extra für den TVO gebackenen „Vereinsbrezen“.

Fritz Baumann, Zweiter Vorstand des Hauptvereins, bedankte sich ebenfalls bei allen Aktiven und der Abteilungsleitung für die intensive Arbeit im vergangenen Jahr und gratulierte zu den tollen Erfolgen. Neben den Wettkampfteams sei aber auch die Vielzahl der Breitensportler nicht vergessen, die die zahlreichen Angebote des TVO nutzten. Diese Angebote möglich zu machen, sei die Kernaufgabe des Vereins, betonte er und freute sich mit den anwesenden, dass dies in der Turnabteilung so gut gelingt.

Und dass es auch heuer wieder aktiv zugeht in der Turnabteilung, zeigte dann abschließend der Ausblick in den Kalender und die Vorfreude auf die größte Veranstaltung, nämlich den Regionalentscheid der Gerätturner, der im November in Obing stattfinden wird.

Donnerstag, 21. Februar 2019
Großzügige Spende der Sparda-Bank

Die Turnabteilung des TV Obing kann ab sofort auf noch bessere Trainingsmöglichkeiten zurückgreifen. Dank einer Spende aus dem Gewinn-Sparverein der Sparda-Bank München e.V. über rund 1000 Euro konnte bereits zu Beginn des Jahres ein neuer Barrenholm für ein Reck angeschafft werden.
Dieser ermöglicht gerade den jüngsten Turnerinnen optimale Trainingsbedingungen und schafft somit die besten Vorraussetzungen für einen gelungenen Start in die neue Wettkampfsaison.
Dort treten die Obinger Titelgewinnerinnen der bayrischen Meisterschaften 2018 heuer in der Landesliga 4 an, zwei weitere Teams in der Gauliga und auch die Gaueinzelmeisterschaften stehen bereits vor der Tür. So kommt das neue Trainingsgerät natürlich zum idealen Zeitpunkt, denn die Vorbereitungen laufen nicht nur dreimal pro Woche in der heimischen Halle, sondern es werden auch noch zusätzliche Einheiten in Traunreut genutzt.
Viktoria Greimel, Mitarbeiterin der Geschäftsstelle Traunreut der Sparda-Bank München, freut sich für den Verein: „ Es ist schön, dass wir diesen Einsatz mit unserer Spende honorieren können und es deutlich sichtbar ist, wie viel Spaß die Kinder an ihrem Sport haben.“

Aber nicht nur der Leistungssport wird groß geschrieben beim TV Obing, auch die umfangreichen Breitensportangebote der Turnabteilung werden intensiv gepflegt und um immer wieder neue Möglichkeiten erweitert. So ist zum Beispiel die neue Tanzgruppe „Modern Dance“ ( nach Iwanson ) für Kinder mit Übungsleiterin Conny Auanger bestens angelaufen.

Donnerstag, 21. Februar 2019
Änderung Freizeitturnen Kinder

Das Freizeit Turnen Schüler (Donnerstagsgruppe) findet ab 28.02. bis auf weiteres von 17.00-18.00 Uhr unter Leitung von Tine Rossrucker und Leonie Traue statt.

Mittwoch, 20. Februar 2019
Änderungen der Sportangebote

Durch einen akuten Krankheitsfall kann es in den nächsten Wochen bei einigen Sportangeboten der Turnabteilung zu kurzfristigen Änderungen kommen. Die Abteilung bittet um Verständnis und versucht die betroffenen Kurse ( Kinderturnen, Freizeitturnen Schüler und Damenturnen ) mit den zur Verfügung stehenden Übungsleitern ohne Ausfälle aufrecht zu erhalten.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die entsprechenden Übungsleiter (siehe Übersicht).

Mittwoch, 28. November 2018
Obing I ist bayrischer Meister!!!

Obings Turnerinnen nach spannendem Wettkampf an der Spitze Bayerns angelangt

Am letzten Novemberwochenende hieß es in Bamberg für die Mädchen des TV Obing, „alles oder nichts“, denn nach dem Gewinn des Vizemeistertitels im Landesfinale des Bayernpokals im letzten Jahr waren die Hoffnungen groß und der Titel in greifbarer Nähe. Auch die wiederholte Qualifizierung von zwei Jugendmannschaften (12/13J und 14 bis 17J) war Ansporn und Motivation, sodass die Obinger Gerätturnerinnen euphorisch zu den Wettkämpfen reisten.
Die sportliche Großveranstaltung wurde in der Sporthalle des MTV Bamberg ausgetragen. Die 12 besten Mannschaften aus Bayern - am Samstag die Turnerinnen, am Sonntag dann die männlichen Kollegen – traten zum Landesentscheid in der olympischen Disziplin Gerätturnen an.
Die Teams, darunter eben auch gleich zwei Mannschaften des TV Obing, hatten sich bei den vorangegangenen Regionalentscheiden (wir berichteten) für die Endausscheidung um den Bayernpokal qualifiziert. Am Start waren die jeweils Erst-und Zweitplazierten der Bezirke Oberbayern, Schwaben, Niederbayern, Mittelfranken/Oberpfalz, Oberfranken und Unterfranken. Insgesamt waren an beiden Tagen etwa 400 Aktive in den verschiedenen Wettkampfklassen gemeldet.
Das Team Obing I, das 2017 schon im Finale stand und dort auch die Silbermedaille errang, konnte mit sicheren Übungen, die meisten in der höchsten Schwierigkeitsstufe P9, in der Wettkampfklasse12 an allen vier Geräten überzeugen. Da der TV Obing beim Regionalentscheid die höchste Punktzahl erturnt hatte, wurde in der 1. Riege zusammen mit TS Jahn München, einem der größten und mitgliedstärksten Vereine in ganz Bayern, gestartet. Daraus entwickelte sich im Verlauf der Wettkämpfe ein spannender, vor allem für die mitgereisten Fans nervenaufreibender, Zweikampf. Nach den Durchgängen an Sprung, der Paradedisziplin der Obingerinnen, und Stufenbarren lagen beide Vereine noch ganz dicht beieinander. Am Schwebebalken turnten die Obinger Athletinnen die Übungen dann aber souverän, sturzfrei und ohne Unsicherheiten, sodass sie nach drei Disziplinen schon mit 2 Punkten im Vorsprung lagen. Diesen Vorsprung konnte das Team mit Sophia Linner, Vronie Grill, Mariella Huemke, Hannah Lukas und Isabell Schlögl, auch im letzten Durchgang, am Boden, erfolgreich verteidigen und sicherte sich damit den verdienten Sieg mit einer Gesamtpunktzahl von 277,800 Punkten vor dem TV Jahn München mit 275,150 Punkten. Auf dem dritten Platz, mit zehn Punkten und damit deutlichem Rückstand, landete der TS Herzogenaurach

Herausragende Einzelturnerinnen in der WK 12 waren dabei Sophia Linner (TVO) mit der Bestwertung von 70,600 Pkt, vor Luisa Klein (TS Jahn München, 69,900 Pkt) und Vronie Grill (TVO, 69,8 Pkt). Sophia Linner und Mariella Huemke (beide TVO) erzielten als einzige aller 60 Starterinnen in der WK12 mit ihren P9 Übungen am Sprung (Überschlag mit zwei halben Drehungen) Wertungen von 18,00 Punkten.

Ein zweites Mal mitfiebern hieß es dann für den TV Obing in der WK13, in der das Team Obing II mit Nina Thusbaß, Anna Radlbrunner, Luisa Preintner, Franziska Giel und Antonia Stadler startete. Nachdem der Sieg mit großem Vorsprung klar an die TG Veitshöchheim (270,05 Pkt) ging, gab es auch hier ein spannendes Kopf-an- Kopf-Rennen zwischen dem TV Obing und dem TS Jahn München um den zweiten Platz. An den Geräten Barren, Balken und Boden lag das Team Obng II noch vorne, doch am Sprung verloren sie wenige Zehntel, sodass sie am Schluss mit 259,95 Punkten nur 0,5 Zähler hinter dem TS Jahn (260,450 Pkt) auf dem trotzdem hervorragenden dritten Platz landeten.

Zwei Podestplätze und dabei einen bayrischen Meistertitel zu gewinnen, das hatte niemand zu hoffen gewagt, umso größer war der Jubel beim TVO über die großartigen Endergebnisse. Auch Trainerin Ute Geber und Co-Trainer Karl Schuster waren ganz besonders stolz auf ihre Mädchen. „Das war auch für mich mein bisher größter und wichtigster Erfolg in meiner gesamten Trainerlaufbahn“ sagte Ute Geber voller Freude nach der Preisverteilung. „Ich wurde immer wieder gefragt: Wo liegt denn eigentlich dieses Obing?“, schmunzelte die Trainerin „Das ist schon etwas Besonderes und macht uns sehr, sehr stolz, was wir heute erreicht haben. Dass wir, vom relativ kleinen TV Obing, mit so großen Vereinen wie Jahn München, Fortuna Regensburg, TG Würzburg usw konkurrieren können, belohnt die Mädchen für ihre Ausdauer im harten und anstrengenden Trainig.“

Nicht nur die Leistungen im diesjährigen Bayernpokalfinale lassen aufhorchen, erst kürzlich waren auch zwei Turnerinnen, die ursprünglich aus der Obinger Kaderschmiede entstammen, für den TSV Tittmoning auf nationaler Ebene unterwegs. Anna Thusbaß ging in der 2.Bundesliga an die Geräte und Michaela Mühlhofer nahm beim internationalen Wettkampf 35th MälarCup in Schweden erfolgreich teil.

Dass den Sportlerinnen auch optimale Trainingsbedingungen zur Verfügung stehen, darauf wird im TVO großes Augenmerk gelegt. Deshalb ist man im Verein, der momentan rund 1500 Mitgliedern fasst, auch immer wieder auf der Suche nach Sponsoren, die diese faszinierende, durch die notwendigen Geräte aber auch teure, olympische Sportart mitfinanzieren wollen. Denn nach nicht allzu langer Wettkampfpause wird es bereits im Frühjahr mit den Ligawettbewerben losgehen, das Team Obing I startet dann in der Landesliga 4.

Neuere Beiträge  

Anmelden

 

 

 

 

Breitensport/Damen-/Kinderturnen  Jutta Wackerbauer
 
08624 8890465
0176 65924227  
 
Leistungsturnen  Ute Geber  08071 7288224
0172 8114166 
 
Freizeit-Turnen Jugend  Tine Rossrucker  0162 7998039   
Freizeit-Turnen Schüler   Leonie Traue
Tine Rossrucker 
0176 72414671
0162 7998039 
 
Kinderturnen   Conny Auanger  0171 4791657   
Eltern-Kind-Turnen   Simone Böhm
Alexandra Oberhauser 
08624 891715
08624 4416 
 
Trampolin  Claudia Grossmann
Michaela Pfautsch 
0175 7242069
0160 8226036 
 
Modern Dance Kinder  Conny Auanger   0171 4791657   
Fit für Alle   Ramona Kaschel
Maria Schuster  
08624 785641   

 

 

1. Abteilungsleiterin   Jutta Wackerbauer  08624 891284
0151 41971714 
2. Abteilungsleiterin   Sabine Willisch   08624 829422  
3. Abteilungsleiterin   Claudia Grossmann   0175 7242069  
Schriftführerin   Patricia Wimmer  08624 875615   
Kassierin  Nicole Ober  08624 891230 
Jugendleiterin  Leonie Traue  0176 72414671 
Jugendleiterin  Alexandra Obermeier  0157 80377120 
  Christl Schmitz  08624 2020
0176 63823378